Press Room

For any inquiries, contact our press team

Infrastruktur-Resilienz durch Multi-AZ Object Storage von Scaleway

27. Januar 2022

Berlin, 27. Januar 2022Scaleway, der Multi-Cloud-Dienstleister für Startups und Cloud-native Projekte, bietet jetzt Objektspeicher in einer vollständig redundanten Multi-AZ-Konfiguration an. Object Storage Multi AZ verbessert die Ausfallsicherheit von Infrastrukturen und Verfügbarkeit von Daten mit drei unabhängigen und geografisch getrennten Availability Zones (AZ) innerhalb der fr-par-Region des Unternehmens. So schützt es die Daten seiner Kunden besser vor Desastern wie Bränden und Naturkatastrophen.

Ende 2021 hat Scaleway seine neueste AZ fr-par-3 in einem Atomschutzbunker erfolgreich gestartet Jetzt entwickelt das Unternehmen eines seiner wichtigsten PaaS-Produkte, Object Storage, zu einer ausfallsicheren Multi-AZ-Lösung für hohe Redundanz, Ausfallsicherheit und langfristige Datenerhaltung.

Basierend auf einer Architektur, die Daten als Objekte verwaltet (im Gegensatz zu Dateisystemen, die Daten als Dateihierarchie verwalten, oder Block Storage, das Daten als Blöcke mit Sektoren und Tracks verwaltet), bietet Object Storage blitzschnellen Zugriff auf Daten und ist hoch skalierbar. Die Lösung macht Dateien in Millisekunden verfügbar, dank einer von Scaleway entwickelten revolutionären Software-Architektur und einer Kombination von High-End-Speichergeräten, die sich in drei verschiedenen Rechenzentren befinden, darunter AZ fr-par-3 in einem Atomschutzbunker. 

„Rechenzentren und Datenspeicherlösungen stellen eine geschäftskritische Infrastruktur dar. Darum kann selbst die kleinste Schwäche katastrophale Auswirkungen für Unternehmen und deren Kunden haben. Scaleway erfüllt die anspruchsvollsten Anforderungen des Marktes und ist stolz darauf, den ersten europäischen Multi-AZ-Objektspeicher auf den Markt zu bringen, der vollständig redundant ist und so die Ausfallsicherheit und die Geschäftskontinuität unserer Kunden gewährleistet“, erläutert Yann Lechelle, CEO von Scaleway. 

Derzeit fortschrittlichste S3-kompatible Objektspeicherlösung auf dem Markt, die ultimative Multi-AZ-Ausfallsicherheit bietet  

Scaleway ist der erste europäische Cloud-Anbieter, der Datenausfallsicherheit über drei unabhängige Availability Zones innerhalb derselben Region anbietet. Diese Option gab es bislang nur bei den „Großen Drei“, die sich jedoch nicht an europäische Werte wie Cloud-Souveränität und Wahlfreiheit halten. 

Scaleway ist davon überzeugt, dass es die ausgereifteste, souveräne, nativ S3-kompatible Objektspeicherlösung auf dem Markt zu einem Bruchteil des Preises der „Großen Drei“ anbietet. Tausende von Unternehmenskunden nutzen Scaleways Lösungen bereits als Primärspeicher für ihre wichtigsten Daten.

Technischer Stack für Objektspeicher made by Scaleway

Dank des einzigartigen Know-hows seiner Forschungs- und Entwicklungsabteilung und der über 20-jährigen Erfahrung mit dezentralen Systemen ist Scaleway einer der letzten unabhängigen und der einzige europäische Anbieter, der einen vollständig selbst entwickelten technischen Stack bietet. Das Ergebnis ist eine skalierbare, souveräne, widerstandsfähige und leistungsstarke Lösung für Kunden, angefangen bei der Server- und Rechenzentrumsebene bis hin zum Software-Stack.

Verstärktes Datensicherheitsprotokoll zur Gewährleistung der Objektintegrität

Durch die Implementierung von Erasure Code 6 + 3 gewährleistet Scaleway die Datenintegrität und -verfügbarkeit und macht die Datenspeicherung widerstandsfähig gegenüber Serverausfällen. Bei diesem Erasure Coding-Schema wird jedes Objekt in sechs Fragmente aufgeteilt, denen drei zusätzliche Paritätsfragmente hinzugefügt werden, um die Datenintegrität zu gewährleisten.

Der hochredundante Multi-AZ-Objektspeicher von Scaleway gewährleistet Ausfallsicherheit auf AZ-Ebene und somit die ultimative Datenverfügbarkeit. Die Daten werden in einer Multi-AZ-Infrastruktur gespeichert, welche die Daten auf drei unabhängige AZ verteilt, was den Schutz vor Datenverlusten aufgrund von Unfällen oder Katastrophen nachhaltig verbessert. In seltenen Fällen, bei Auftritt einer Katastrophensituation wie etwa Feuer, Erdbeben oder Überschwemmungen oder bei schwerwiegenden Unfällen wie Glasfaserunterbrechungen oder Stromausfall können die Daten wiederhergestellt werden und bleiben somit verfügbar.

€0,013/GB/Monat: Äußerste Resilienz zum kleinen Preis

Um den Bedürfnissen der Kunden noch besser gerecht zu werden, hat Scaleway eine neue Speicherklasse geschaffen, One Zone – Infrequent Access (IA), die für Daten gedacht ist, auf die nur selten zugegriffen wird, z. B. sekundäre Sicherungskopien und leicht wiederherstellbare Daten. Mit dieser Klasse haben Kunden die Möglichkeit, ihre Daten in einer einzigen AZ zu speichern, und das zu niedrigeren Kosten. One Zone – IA kann zusammen mit der Standard- und Glacier-Klasse für 0,01 €/GB/Monat in die Lifecycle-Management-Regeln der Benutzer integriert werden.

Weitere Informationen zur Multi-AZ Object Storage: https://www.scaleway.com/en/object-storage/ 

 

Über Scaleway: 

Scaleway ist der führende Anbieter von Multi-Cloud-Diensten für Entwickler und Teams. Das Unternehmen bedient den globalen Markt mit der notwendigen Mischung aus Cloud-Computing-Ressourcen, die flexibel, kosteneffizient, zuverlässig, sicher und nachhaltig betrieben werden. Scaleway ist einer der wenigen europäischen Anbieter, der die volle Kontrolle über seinen Stack hat und in drei Bereichen unabhängig agiert: Design und Betrieb von Rechenzentren, Hardware- und Software-Infrastruktur, IaaS und PaaS. Scaleway verfolgt einen kühnen Ansatz, der den Status quo in Frage stellt. Sein Ökosystem setzt auf standardisierte Lösungen, um die Dinge einfacher zu machen: S3-Kompatibilität sowie ständig aktualisierte Kubernetes- und Terraform-Unterstützung. Scaleway wächst kontinuierlich auf der ganzen Welt und betreut derzeit Hunderttausende von Kunden in über 160 Ländern. Die Dienste von Scaleway werden über sechs Rechenzentren in drei Regionen bereitgestellt: Paris (Frankreich), Amsterdam (Niederlande) und Warschau (Polen).

Share this Press Release: