Managed Database for Redis™

In Sekundenschnelle vollständig verwaltete Redis™ Databases.
Beschleunigen Sie Ihre Web-Anwendungen durch leistungsstarkes Caching.

Geschwindigkeit und Latenz ganz einfach verbessern

Verstärken Sie die Leistung und Skalierbarkeit Ihrer Anwendungen mit einer leistungsstarken und verwalteten In-Memory-Caching-Lösung.

Mit nur wenigen Klicks zu einem verwalteten Caching-Dienst

Konzentrieren Sie sich ganz auf Ihr Kerngeschäft: Wir übernehmen für Sie alltägliche Aufgaben wie Updates, Einrichtung und Einstellungen.

Open Source und von Scaleway verwaltet

Speichern Sie Ihre Kundendaten in Europa mit Open-Source-Lösungen, gehostet in unseren Regionen Paris, Amsterdam und Warschau.

Ein Blick ins Innere

  • REDIS™Version 6.2

  • Arbeitsspeicher2 bis 64GB DDR4

  • HochverfügbarkeitMit 3 bis 6 Node-Clustern verfügbar

  • Prozessor2 bis 16 vCPUs (AMD EPYC™ 7000 Serie)

  • Sicherheit und VerwaltungPrivate Network

  • Isolation1 Node = 1 dedizierte VM

Für noch mehr Leistung entwickelt

Leistungsstarkes Caching mit Redis™

Nutzen Sie unsere verwalteten In-Memory Databases for Redis™, mit denen Sie Kopien Ihrer am häufigsten verwendeten Daten, wie Benutzerdaten, Sessions und API-Rückmeldungen, speichern können.

Ganz einfach horizontal und vertikal skalieren

Produktionsumgebungen können die Hochverfügbarkeit sowie die verwalteten Cluster mit drei bis sechs Nodes nutzen. Skalieren Sie horizontal oder vertikal mit nur wenigen Klicks.

Integrationen und Automatisierungen

Einfache Integration in Ihren Workflow und in Ihre Elements-Produkte wie z. B. Private Networks. Kompatibel mit unserem Scaleway Terraform Provider Plugin validated by HashiCorp.

Be faster than your competitors with Scaleway

Internal testing conducted by Scaleway in September 2022, in a stress test scenario, monitoring Ops/sec for the case of 50 clients over four threads testing GET and SET requests, on a ratio of 1 to 10 for 32 Bytes objects with Redis™.

Anwendungsfälle

Unterstützen Sie Ihre Datenbank bei der Skalierung, indem Sie die Anzahl der Anfragen und die Arbeitsbelastung reduzieren.

Mit Databases for Redis™ können Sie Kopien Ihrer am häufigsten verwendeten Daten, wie Benutzerdaten, Sessions und API-Rückmeldungen, speichern.

Speichern Sie temporäre Datensätze und Sessions im Arbeitsspeicher mit einer Latenz von nur wenigen Mikrosekunden.

Unsere Vorteile

24/7 Live Chat-Support

Lehnen Sie sich mit unserem 24/7 Kundensupport entspannt zurück. Wir sorgen dafür, dass Ihre Infrastruktur immer in Betrieb ist.

Eine einzigartige Entwicklererfahrung

Wir bieten eine einzigartige Entwicklererfahrung mit API-Zugang, Linux-Distributionen, einer intuitiven Console und Terraform.

Eine benutzerfreundliche Console

Unsere Benutzeroberfläche wurde für die Bedürfnisse von Entwicklern konzipiert, um Ihnen die beste und angenehmste Erfahrung bei der Verwaltung Ihrer Cloud-Produkte zu verschaffen.

Ein echtes Cloud-Ökosystem

Unsere Cloud-Produkte wurden so konzipiert, dass sie miteinander kompatibel sind und Ihnen somit eine erstklassige und lückenlose Cloud-Erfahrung bieten.

Erste Schritte mit Tutorials

Tutorials

Häufig gestellte Fragen

Basierend auf der Remote Dictionary Server-Technologie speichert Scaleway Database for Redis™ Ihre Daten im RAM des zugrunde liegenden Rechners und nicht auf einer Festplatte (SSD/HDD). Mit anderen Worten: Jede Anfrage zum Lesen, Einfügen oder Aktualisieren von Informationen in einer Datenbank kann mit Daten ausgeführt werden, die im schnellsten und am nächsten gelegenen Speicher Ihrer Rechenressource, dem Arbeitsspeicher, verfügbar sind.
Traditionelle Datenbanken wie MySQL oder PostgreSQL speichern Daten auf einer Festplatte, wodurch bei jedem Betrieb IOPs und Latenzen entstehen. Redis™ ist für Reaktionszeiten im Millisekundenbereich und eine durchweg hohe Leistung bei Millionen von Anfragen pro Sekunde in anspruchsvollen Workloads bekannt. Die Kombination eines leistungsstarken In-Memory-Datenspeichers wie Redis™ mit der Verwaltung der Ressourceneinrichtung, -sicherung, -skalierung und -wartung macht Scaleway Database for RedisTM zu einer praktischen Lösung, mit der die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Anwendung verbessert wird.
Einer der häufigsten Anwendungsfälle für Redis™ ist die Nutzung als Cache. Das bedeutet, Daten, auf die häufig zugegriffen wird, werden im Arbeitsspeicher zwischengespeichert und Anfragen werden direkt von dort aus bedient, ohne auf die Festplatte zuzugreifen. Daten, die nicht im Arbeitsspeicher verfügbar sind, können jederzeit von der primären Datenbank aus abgerufen werden.

Ein Redis-Cluster umfasst mindestens drei und höchstens sechs Nodes. Jeder Node enthält Source (Original) und Replica (Kopie). Die Cluster-Nodes nutzen Hash Partitioning, um den Keyspace in Keyslots zu unterteilen. Jedes Replica enthält die Daten einer bestimmten Source. Ein Replica kann erneut zugewiesen werden, um die Daten einer weiteren Source zu kopieren oder um bei Bedarf als Source-Node ausgewählt zu werden. Dieser Vorgang ist optimal für die Skalierung, da er sich auf mehrere Nodes verteilt und nicht nur einen Zugangspunkt hat. Eine Zwei-Nodes-Architektur für Redis™ mit einem Haupt-Node, der in einen Stand-by-Node dupliziert wird, erhöht zwar die Datenbeständigkeit, aber bietet keine Ausfallsicherheit, da die Funktion für automatische Ausfallsicherheit für Redis Datenbanken nicht verfügbar ist. Das bedeutet, dass der Haupt-Node ein sog. Single Point of Failure ist.
Von daher stellt Scaleway Redis™ Database Instances mit zwei Nodes im Hochverfügbarkeits-Modus nicht bereit, aber bietet eine hochmoderne Redis-Cluster-Architektur, die vertikal und horizontal skalieren kann und eine eingebaute Hochverfügbarkeit hat.

Ein Redis-Cluster umfasst mindestens drei und höchstens sechs Nodes. Jeder Node enthält Source (Original) und Replica (Kopie). Die Cluster-Nodes nutzen Hash Partitioning, um den Keyspace in 16.384 Keyslots zu unterteilen. Jede Source innerhalb des Clusters ist für eine bestimmte Anzahl dieser Slots verantwortlich. Jedes Replica enthält die Daten von einer dieser Sources. Zum Beispiel: In einem Redis™ Database Instance Cluster mit drei Nodes hosten drei Instances jeweils eine Source und ein Replica der Source eines anderen Nodes. Sollte eine der Sources ausfallen, wählen die übrig gebliebenen Nodes ein Replica aus, das als neue Source die alte ersetzen soll. Wenn die ausgefallene Source wieder funktioniert und dem Cluster erneut beitritt, wird es automatisch zum Replica und kopiert die Daten der Source eines anderen Nodes.
Sie können Ihr Cluster horizontal bis zu sechs Nodes hochskalieren.
Hier ein Beispiel für eine Konfiguration eines Drei-Nodes-Cluster:

  • Instance A enthält Hash Slots von 0 bis 5.500
  • Instance B enthält Hash Slots von 5.501 bis 11.000
  • Instance C enthält Hash Slots von 11.001 bis 16.383

Jede der drei Instances handelt als ein Haupt-Node und repliziert jeweils eine der anderen als Zweit-Node.