Press Room

For any inquiries, contact our press team

Scaleway Elastic Metal: Bare Metal neu erfunden

18. Januar 2022

Berlin, 18. Januar 2022Scaleway, der europäische Bare-Metal-Pionier und Multi-Cloud-Service-Provider, bringt mit seinem neuen Angebot „Elastic Metal“ das Beste aus der Cloud- und Bare-Metal-Welt zusammen. Die neue Lösung ist das fehlende Glied zwischen traditionellen dedizierten Servern und dem Cloud-Ökosystem. Elastic Metal bietet mit einer Reihe neuer dedizierter Server eine verbesserte Performance, größere Flexibilität dank stündlicher und monatlicher Abrechnungsoptionen ohne Kündigungsfristen und erweiterte Multi-Cloud-Fähigkeiten durch volle Kompatibilität mit dem gesamten Cloud-Ökosystem.

Der Cloud-Markt wächst weiterhin stark und Cloud-Dienste haben sich zu einem Standardelement der IT entwickelt. Benutzer erwarten entsprechend eine große Auswahl, um für jede Workload die richtige Infrastruktur und das richtige Preismodell nutzen zu können. Das Ergebnis dieser Entwicklung ist der Aufstieg der Multi-Cloud als optimales Szenario für Cloud-Nutzer. Trotzdem versuchen die meisten Cloud-Anbieter, ihre Nutzer auf genau ihr Cloud-Angebot festzulegen. Scaleway verfolgt demgegenüber einen fortschrittlichen Ansatz. Das Unternehmen erleichtert seinen Kunden den Übergang zu einer echten Multi-Cloud-Strategie, die über die einfache Nutzung der Infrastruktur mehrerer Anbieter hinausgeht und die jeweils passende Infrastruktur und das richtige Preismodell bietet.  

Die Zukunft von Bare Metal 

„Jahrelang haben traditionelle Bare-Metal-Server und das moderne Public-Cloud-Ökosystem nebeneinander existiert. Scaleway erfindet mit seinem neuen Angebot Bare-MetalServer bereits zum dritten Mal neu“, kommentiert Yann Lechelle, CEO von Scaleway. „Elastic Metal ist die Zukunft dedizierter Server, die bereits heute verfügbar ist.“

Elastic Metal bietet vollständig dedizierte Server mit allen damit verbundenen Vorteilen: hohe und stabile Leistung ohne Virtualisierung. Es steht eine große Auswahl an Betriebssystemen zur Installation zur Verfügung, darunter verschiedene Linux-Distributionen, Windows Server und Virtualisierungslösungen. Elastic Metal wird in den innovativen und effizienten Rechenzentren von Scaleway betrieben und profitiert von der mehr als 20-jährigen Erfahrung des Unternehmens und technischer Unterstützung rund um die Uhr.

Kunden können Elastic Metal-Server auf Basis einer flexiblen stündlichen Abrechnung oder eines vorteilhaften monatlichen Abonnementplans nutzen. So können Unternehmen ihre Infrastruktur nahtlos anpassen und skalieren – von langfristig genutzten Ressourcen für die Kernkomponenten ihrer IT bis zum Management kurzfristiger Spitzenlasten. Elastic Metal-Server arbeiten perfekt mit Scaleways komplettem Ökosystem von Produkten und Dienstleistungen zusammen. Die Lösung kann sich mit Instanzen, Datenbanken und Load Balancern im selben privaten Netzwerk verbinden, um eine sichere und vielfältige Infrastruktur auf- und auszubauen. Scaleway stellt auf seinem Entwicklerportal auch Tools wie das Scaleway CLI, Python SDK oder Go zur Verfügung, um die Erstellung und Automatisierung der Infrastruktur zu erleichtern, einschließlich Cloud-Init- und Terraform-Unterstützung.

Derzeit können Kunden Elastic Metal in Form der folgenden Angebote buchen:

  • Aluminium: Vollständig dedizierte Bare-Metal-Server mit Cloud-Flexibilität und unschlagbaren Preisen, beispielsweise für Testumgebungen, Webhosting oder Game-Hosting. Spezifikationen: AMD Ryzen oder Intel Xeon, von 8GB bis 64GB RAM, 1TB SATA oder 2x1TB SSD. Preisspanne: 29,99 €/Monat (0,083 €/Stunde) bis 49,99 €/Monat (0,139 €/Stunde), abhängig von der Serverkonfiguration.
  • Beryllium: Leistungsstarke und zuverlässige dedizierte Server für Web-Infrastruktur (Apache, Nginx, LB), Virtualisierung oder Produktionsanwendungen. Spezifikationen: Intel Xeon (Dual-Socket), von 192GB bis 256GB RAM, mit SSD (2x1TB) oder SATA (2x8TB bis 2x10TB). Preisspanne: 89,99 €/Monat (0,250 €/Stunde) bis 129,99 €/Monat (0,361 €/Stunde).
  • Lithium: Bare-Metal-Server mit besonders großem Speicher für Daten-Speicherung, -Backups und -Sicherung, beispielsweise für Speichercluster, Archivierung und Dateiserver. Spezifikationen: Intel Xeon, 96GB RAM, 4x12TB SATA. Preis: 119,99 €/Monat (0,333 €/Stunde).

Die Server werden nach und nach in allen Regionen installiert, beginnend mit der französischen Verfügbarkeitszone fr-par-2 von Scaleway. Weitere Instanzen sind bereits in Vorbereitung und werden im Laufe dieses Jahres hinzukommen. 

Elastic Metal ist eine zusätzliche Option neben dem bestehenden Dedibox-Angebot, von dem die Kunden weiterhin profitieren werden. Mit den neuen Angeboten hilft Scaleway seinen Kunden, einen reibungslosen Übergang von dedizierten Servern in die Cloud zu realisieren. Dieses Angebot ist perfekt für kostenbewusste Cloud-Architekten, die dedizierte Ressourcen mit nativen Cloud-Architekturen kombinieren möchten, um die Kosten niedrig zu halten und ihre operative Marge zu verbessern. Mit Elastic Metal sind Cloud-Architekten und Entscheidungsträger nicht mehr auf ein einziges Betriebsmodell festgelegt. 

Mehr über Elastic Metal: https://www.scaleway.com/de/elastic-metal/

 

Über Scaleway: 

Scaleway ist der führende Anbieter von Multi-Cloud-Diensten für Entwickler und Teams. Das Unternehmen bedient den globalen Markt mit der notwendigen Mischung aus Cloud-Computing-Ressourcen, die flexibel, kosteneffizient, zuverlässig, sicher und nachhaltig betrieben werden. Scaleway ist einer der wenigen europäischen Anbieter, der die volle Kontrolle über seinen Stack hat und in drei Bereichen unabhängig agiert: Design und Betrieb von Rechenzentren, Hardware- und Software-Infrastruktur, IaaS und PaaS. Scaleway verfolgt einen kühnen Ansatz, der den Status quo in Frage stellt. Sein Ökosystem setzt auf standardisierte Lösungen, um die Dinge einfacher zu machen: S3-Kompatibilität sowie ständig aktualisierte Kubernetes- und Terraform-Unterstützung. Scaleway wächst kontinuierlich auf der ganzen Welt und betreut derzeit Hunderttausende von Kunden in über 160 Ländern. Die Dienste von Scaleway werden über sechs Rechenzentren in drei Regionen bereitgestellt: Paris (Frankreich), Amsterdam (Niederlande) und Warschau (Polen).

Share this Press Release: